2020 Vienna | Exhibition | Anker Brotfabrik | Absberggasse 27, 1100 Wien

„Hätte mir zum Projektstart jemand angekündigt, dass ,Das Wanderkunstwerk’ ein Monat lang in einer Baustelle hängen wird, hätte ich geschmunzelt und den Kopf geschüttelt. Hier, in der Brotfabrik die gerade eine ganz besondere Transformation von einem Industrieort über die Nutzung als Kunstraum zu einem inspirierenden Ort für kreative Ideen, Innovation und Teamwork vollzieht, ist ,Das Wanderkunstwerk’ aber genau richtig“, so Camillo Stepanek.

Ende September 2020 sollen die Räumlichkeiten in der Brotfabrik, die früher auch der renommierten Galerie Hilger als Dependance für die „Galerie Hilger Next 10“ dienten, nach Bauarbeiten fertiggestellt sein. Vor Ort entsteht eine neue Art von Raum: 650 Quadratmeter für kreative Ideen, Innovation und Teamwork. “Im 10. Wiener Gemeindebezirk ist einst die größte Brotfabrik Europas entstanden, getrieben von den effizienten und arbeitsteiligen Wertschöpfungsketten der Industrialisierung. Doch heutzutage verändern sich physische Arbeitsräume stark. Gerade auch im Zuge der erlebten Corona Virtualisierung von Arbeitsplätzen verschiebt sich die Funktion von Arbeitsumfeldern im realen Raum: Orte bloßer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter-Präsenz haben zunehmend ausgedient, Orte der Zusammenkunft, der Austausches, der Kollaboration und Ideenvielfalt sind die Zukunft. Mit dieser Vision treiben wir den Umbau dieser besonderen Räumlichkeiten zur Co-Innovation-Factory voran. Ich freue mich sehr, dass uns Camillo und sein Wanderkunstwerk im September auf dieser Transformationsreise begleiten und Impulse der Inspiration senden”, so Paul Blazek.

Quelle: heute.at